sds-newsline.de OnlineZeitung

Schulze-Delitzsch-Schule Wiesbaden

8. Juni 2016
nach Rosenthal
Kommentare deaktiviert für HERZLICH WILLKOMMEN

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der OnlineZeitung der Schulze-Delitzsch-Schule Wiesbaden.
Wir sind eine Schüler-/Schulzeitung.

  • Unter Podcast findest du unsere neuen Audioproduktionen!
  • Unter Video findest du unsere neuen Videoproduktionen!

Bitte sende Anfragen, Wünsche, Lob und Kritik an unsere Redaktion

Redaktionsferien:

Sommerferien  v. 26. Juni 2017  bis 11. August 2017



schule_ohne_rassismus

Unsere Schule ist seit 17. Januar 2014  “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”.

Was ist das für ein Projekt?

Wir berichten laufend über die schulischen Aktivitäten …

25. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Redaktion wünscht schöne Sommerferien und geht selbst in die Ferien …

Redaktion wünscht schöne Sommerferien und geht selbst in die Ferien …

Hallo,

das Redaktionsteam der SDS-newsline.de geht – wie nicht anders zu erwarten war – in die hessischen Sommerferien! Bis zum letzten Tag haben wir für Euch die tollsten Artikel aus dem Weltgeschehen ausgesucht und veröffentlicht. Wir danken auf diesem Wege nochmal der Deutschen Presseagentur für Ihre Unterstützung unserer Schülerzeitung, und natürlich auch dem Förderverein der SDS und der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Wiesbaden!!!

Wir sehen uns im August wieder … bis dahin …

Euer Redaktionsteam

8. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für «Ist dein Trainer nett?»

«Ist dein Trainer nett?»

Am Tag nach dem Fußball-Länderspiel gegen Dänemark nehmen sich drei
Spieler der DFB-Elf Zeit für eine ganz besondere Pressekonferenz. An
der deutsch-dänischen Schule in Kopenhagen antworten sie auf
Kinderfragen. Die sind auch schon mal unbequem.

Kopenhagen (dpa) – Hast du auch noch was anderes gelernt außer
Fußballer? Bist du ein guter Verlierer? Kinder stellen andere Fragen
als Erwachsene. Deshalb sind Joshua Kimmich, Kevin Trapp und Sandro
Wagner auch aufgeregter als bei anderen Pressekonferenzen, als sie am
Mittwoch in der Turnhalle der deutsch-dänischen Sankt-Petri-Schule
in Kopenhagen sitzen. Mit lautem Geschrei haben rund 70 Schüler von
der ersten bis zur sechsten Klasse die drei Spieler der deutschen
Fußball-Nationalmannschaft begrüßt – einen Tag nach dem Remis beim
Freundschaftsspiel gegen Dänemark (1:1) in der dänischen Hauptstadt. Weiterlesen →

8. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Nur jeder Dritte erhält Angebote für Weiterbildung vom Arbeitgeber

Nur jeder Dritte erhält Angebote für Weiterbildung vom Arbeitgeber

Köln (dpa/tmn) – Ein Großteil der Arbeitnehmer in Deutschland
interessiert sich für Weiterbildung. Allerdings unterstützt der
Arbeitgeber seine Mitarbeiter nicht immer dabei. Das geht aus einer
Studie des Marktforschungsinstituts Respondi hervor, Auftraggeber war
die Jobbörse Indeed. Ein Drittel der 1064 befragten Arbeitnehmer (33
Prozent) erhält demnach keine Weiterbildungsangebote vom Arbeitgeber.
Vier von fünf Umfrageteilnehmern (83 Prozent) haben aber
grundsätzlich Interesse an Fortbildungen. Weiterlesen →

8. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Neues aus der Szene

Neues aus der Szene

Jutebeutel gegen BussiBussi in München

München (dpa) – «Weniger BussiBussi – Mehr Amore» – deutlicher und
liebevoller zugleich kann man Kritik an der Münchner
Klischee-Knutsch-Gesellschaft wohl kaum ausdrücken. Aufgedruckt in
hellblauen Lettern auf einen Jutebeutel trägt sie sich recht lässig
und sogar ein bisschen hipsterschick. Das Designerteam von Dear
Robinson hat die Tragetasche mit Tratschpotenzial für das
Stadtmagazin «Mucbook» entworfen – dort gibt es sie nun für sieben
Euro das Stück. «Ob Isar-Griller, Gärtnerplatz-Schöngeist oder
Giesing-Grantler – zeig deine München Amore (…)», heißt es auf der
Website zum Werbeaccessoire. Weiterlesen →

8. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Schwarz-Gelb in NRW will G9 wieder zum Regelfall an Gymnasien machen

Schwarz-Gelb in NRW will G9 wieder zum Regelfall an Gymnasien machen

Düsseldorf (dpa) – CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen wollen das
Abitur nach neun Jahren wieder zum Regelfall an Gymnasien machen.
Ziel sei es, G9 ab dem Schuljahr 2019/2020 mit «ausreichender
Vorbereitung» prinzipiell einzuführen, den Schulen aber zugleich eine
echte Wahlfreiheit zugunsten von G8 einzuräumen. Das erklärte
CDU-Landeschef Armin Laschet am Mittwoch nach der vierten
schwarz-gelben Koalitionsrunde in Düsseldorf. Weiterlesen →

7. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Neuer Bachelorstudiengang Design mit integrierter Ausbildung

Neuer Bachelorstudiengang Design mit integrierter Ausbildung

Berlin (dpa/tmn) – Die Macromedia Akademie richtet zum Wintersemester
2017/18 an mehreren Standorten den Studiengang Design mit
integrierter Ausbildung ein. Angeboten wird er in München, Stuttgart,
Köln und Hamburg. Er dauert acht Semester, teilt die Hochschule mit.
Absolventen erhalten den staatlich anerkannten Bachelorabschluss in
Design der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik Freiburg
sowie den HK/IHK-Abschluss als Mediengestalter.

Zugelassen werden auch Bewerber ohne Abitur, wenn sie hohe
künstlerische Begabung nachweisen können. Studenten zahlen pro
Semester 390 bis 590 Euro. Eine Förderung durch Schüler-Bafög ist
möglich. Die Bewerbungsfrist ist abhängig vom gewünschten Studienort
und endet zwischen dem 31. Juli und 1. Oktober.

7. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Welches Lied wird der Sommerhit 2017?

Welches Lied wird der Sommerhit 2017?

Berlin (dpa) – Schon seit Wochen ist der Latinopop-Song «Despacito»
von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee die Nummer eins der Offiziellen
Deutschen Charts. Der Reggaeton-Hit, der übersetzt «Schön langsam»
heißt, ist ein typisches relaxtes Sommerlied, dennoch kann in den
kommenden Wochen natürlich noch aus dem Off ein anderer Sommerhit
auftauchen, gern auch von einem unbekannteren Künstler.

Trotz Pfeifkonzerts beim DFB-Pokalfinale dürfte außerdem Helene
Fischer und das Lied «Herzbeben» von ihrem neuen Album oft laufen.

Textlich könnte auch Mark Forster und sein «Sowieso» zum
Gute-Laune-Lied des Sommers werden: «Egal was kommt, es wird gut,
sowieso – Immer geht ne neue Tür auf, irgendwo – Auch wenn’s grad
nicht so läuft, wie gewohnt – Egal, es wird gut, sowieso».

Ein möglicher Indie-Hit kommt von der jungen Ilgen-Nur, die in
Hamburg lebt. Ihr Song «Cool» handelt von dem Gefühl, sich nicht gut
genug zu fühlen, was auch immer eigentlich «gut genug» wäre: «just
trying to be cool but I feel like a fool».

7. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Was diesen Sommer angesagt ist – Trends 2017

Was diesen Sommer angesagt ist – Trends 2017

Eis, Grillen, Mode und mehr: Was einem diesen Sommer wohl begegnen
wird – von Szene-Trends wie schwarzem Eis, der Elfen-Frisur Pixie-Cut
oder Pizza mit Schokolade.

Berlin (dpa) – Was Ihnen diesen Sommer an Besonderheiten und neuen
Phänomenen wohl begegnen wird – geordnet nach Themen: Weiterlesen →

7. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Ein Sommertrendlexikon 2017

Ein Sommertrendlexikon 2017

Das Spielzeug Fidget Spinners, schwarze Eiskrem, Pizza mit Schokolade
und als Trendfrisur der Pixie-Cut – ein Lexikon diesjähriger
Sommertrends von A bis Z.

Berlin (dpa) – Was diesen Sommer angesagt scheint – ein
alphabetischer Überblick ohne Gewähr: Weiterlesen →

7. Juni 2017
nach schueler
Kommentare deaktiviert für 21 000 Fans der «Schwarzen Szene» bei Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

21 000 Fans der «Schwarzen Szene» bei Wave-Gotik-Treffen in Leipzig

Leipzig (dpa) – Leipzig bleibt für die Anhänger der «Schwarzen Szene»
das Maß aller Dinge. Zur 26. Ausgabe des Wave-Gotik-Treffens (WGT)
strömten an den Pfingsttagen rund 21 000 Menschen in die sächsische
Stadt. In dieser Größenordnung besitzt das WGT schon seit längerer
Zeit ein Stammpublikum. Nach Angaben von Festivalsprecher Cornelias
Brach reisten selbst Besucher aus Argentinien, Australien, Peru oder
Japan an. Neben zahlreichen Konzerten von Mittelalter-Rock bis
Klassik wurden unter anderem Führungen über Friedhöfe, Lesungen, ein
Mittelaltermarkt und ein Viktorianisches Frühstück geboten. Erstmals
konnte beim WGT auch geheiratet werden – «ganz in Schwarz».