sds-newsline.de OnlineZeitung

Schulze-Delitzsch-Schule Wiesbaden

8. Juni 2016
nach Rosenthal
Kommentare deaktiviert für HERZLICH WILLKOMMEN

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Homepage der OnlineZeitung

der Schulze-Delitzsch-Schule Wiesbaden.

Wir sind eine Schüler-/Schulzeitung.

  • Unter Podcast findest du unsere neuen Audioproduktionen!
  • Unter Video findest du unsere neuen Videoproduktionen!

Bitte sende Anfragen, Wünsche, Lob und Kritik an unsere Redaktion

Redaktionsferien:

Osterferien v. 03.04.  bis 15.04.2017



schule_ohne_rassismus

Unsere Schule ist seit 17. Januar 2014  “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”.

Was ist das für ein Projekt?

Wir berichten laufend über die schulischen Aktivitäten …

7. Juni 2016
nach schueler
Kommentare deaktiviert für Newsline.de

Newsline.de

sds-newsline.de ist ein Projekt, das die Schulze-Delitzsch-Schule für die Schulform Höhere Handelsschule anbietet. Dieses Projekt geht in einem Schuljahr jeweils ein halbes Jahr und wird von den Lehrern Frau Lieser und Herrn Rosenthal geleitet.

In der Redaktion gibt es verschiedene Tätigkeiten, die in drei Gruppen unterteilt werden: Audiocast, Text und Video. In der Gruppe Audiocast werden Leute zu den verschiedensten Themen interviewt. In der Text-Gruppe werden Texte verfasst, über Sachen, die einen selber interessieren. Und in der Videogruppe werden zum Beispiel außerschulische Veranstaltungen gefilmt.

Am Ende des Projekts gibt es ein Praktikumszeugnis, das als Anlage dem Zeugnis beiliegt.

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Tresor mit Abi-Aufgaben geknackt – Schulen müssen Prüfungen ändern

Stuttgart (dpa) – Unbekannte haben in einem Gymnasium in Stuttgart
einen Tresor mit den aktuellen Abituraufgaben aufgebrochen. Nun
müssen Mathematik- und Englisch-Aufgaben in ganz Baden-Württemberg
und auch in einigen anderen Bundesländern ausgetauscht werden. Nach
Angaben des Kultusministeriums wurden bei dem Einbruch in der Nacht
zum Dienstag versiegelte Umschläge geöffnet. Gestohlen wurden die
Aufgaben daraus nicht. Was die Einbrecher stattdessen damit gemacht
haben – möglicherweise abfotografiert -, war unklar.

Die Prüfungen könnten dennoch wie geplant stattfinden, betonte
Ministerin Susanne Eisenmann (CDU). Die Schulen erhielten nun
Ersatzaufgaben aus dem für alle Bundesländer offenen Aufgabenpool. Am
28. April ist die Prüfung im Fach Englisch geplant, am 3. Mai in
Mathematik.

Andere Bundesländer seien betroffen, sofern sie die gleichen Aufgaben
aus dem bundesweiten Pool gezogen hätten wie Baden-Württemberg, hieß
es weiter. Welche das sind, war zunächst ebenfalls nicht bekannt.

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Hohe Wohnungsmieten: So können Studenten die Ausgaben drücken

Berlin (dpa/tmn) – Sind die Mieten in der Uni-Stadt hoch, sollten
Studierende Optionen abseits des regulären Wohnungsmarktes prüfen.
Eine Möglichkeit könne das Projekt «Wohnen für Hilfe» sein, das es in
vielen Städten gibt, sagt Stefan Grob vom Deutschen Studentenwerk.
Studenten wohnen dann etwa bei einem Senioren und helfen ihm in der
Woche eine bestimmte Anzahl an Stunden im Haushalt. Dafür kann man im
Gegenzug umsonst oder für wenig Geld wohnen. Günstiger als eine
Wohnung auf dem regulären Wohnungsmarkt sind auf jeden Fall auch
Zimmer im Studentenwohnheim.

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Montgomery will Assessment-Center für Auswahl von Medizinstudenten

Berlin (dpa) – Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat eine
gesetzliche Regelung gefordert, wonach Medizinstudenten künftig in
Assessment-Centern auf ihre Eignung zum Arztberuf getestet werden.
«Dort sollten fachliche und menschliche Voraussetzungen für den
Arztberuf geprüft werden», sagte Montgomery der in Düsseldorf
erscheinenden «Rheinischen Post» (Dienstag). Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Ausbildungen im Luftverkehr bekommen mehr digitale Anteile

Nürnberg (dpa/tmn) – Wer den Beruf des Luftverkehrskaufmanns oder des
Servicekaufmanns im Luftverkehr lernt, beschäftigt sich künftig
stärker als bisher mit digitalen Inhalten. Im August 2017 soll eine
entsprechende neue Ausbildungsordnung für beide Berufe in Kraft
treten, teilt die Bundesagentur für Arbeit mit.

Außerdem wird für beide Ausbildungen geprüft, ob die
Abschlussprüfungen künftig in zwei Teile gegliedert werden.

Luftverkehrskaufmann und Servicekaufmann im Luftverkehr sind jeweils
dreijährige Ausbildungen. Arbeitgeber sind Fluggesellschaften und
Flughafenbetreiber. Während Luftverkehrskaufleute vor allem die
Beförderungen von Personen und Fracht planen und kontrollieren,
betreuen die Servicekaufleute die Fluggäste.

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Junge Eltern können ihre Ausbildung in Teilzeit machen

Berlin (dpa/tmn) – Die Möglichkeit, eine Berufsausbildung in Teilzeit
zu machen, wird in der Praxis wenig genutzt. Im Ausbildungsjahr 2015
absolvierten 0,4 Prozent der Neuanfänger ihre Ausbildung in Teilzeit,
wie aus dem neuen Berufsbildungsbericht hervorgeht.

Bei Frauen ist das Interesse dabei etwas höher: Bei den weiblichen
Ausbildungsanfängern liegt der Anteil bei 0,9 Prozent, bei den
männlichen bei 0,1 Prozent. Eine Ausbildung in Teilzeit ist zum
Beispiel für junge Eltern eine Möglichkeit, trotz kleiner Kinder
einen Berufsabschluss zu erwerben. Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Kluge Köpfe: Buchhändler brauchen viel Allgemeinwissen

Morgens geht es mit dem Einräumen der Bücher los, und abends steht
noch eine Autorenlesung an: Buchhändler haben mitunter ziemlich lange
Arbeitstage. Richtig ist in dem Job nicht nur, wer ständig etwas
Neues entdecken möchte.

Köln (dpa/tmn) – Ein klassischer Arbeitstag von Alina Beschnidt sieht
so aus: Noch bevor die Buchhandlung öffnet, packt sie Kisten mit neu
eingetroffener Ware aus und ordnet sie verschiedenen Abteilungen zu.
Dann wirft sie einen Blick auf den Tisch mit den Bestsellern und
füllt ihn gegebenenfalls auf. Inzwischen kommen die ersten Kunden.
Später nimmt sie über den Verlag Kontakt zu einem Schriftsteller auf,
der zu einer Autorenlesung in die Buchhandlung eingeladen wird. Wenn
zwischendurch Zeit ist, baut sie vielleicht einen neuen Thementisch
auf. Oft werden Tische mit passenden Geschenkartikeln dekoriert, etwa
mit Kerzenleuchtern, Schreibblöcken oder Kaffeebechern. Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Deutsche Schulverweigerer setzen auf Menschenrechtsgerichtshof

Straßburg (dpa) – Deutsche Schulverweigerer setzen im Streit mit den
Behörden über ein Recht auf Heimunterricht auf den Europäischen
Gerichtshof für Menschenrechte. «Wir hoffen, dass der Gerichtshof
eine Linie ziehen wird», sagte Dirk Wunderlich, der seine vier Kinder
gemeinsam mit seiner Frau zu Hause unterrichtet, am Donnerstag in
Straßburg. Kinder zur Durchsetzung der Schulpflicht aus der Familie
zu nehmen, das sei zu viel. Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

400 Millionen Euro für exzellente Forschung zur Mikroelektronik

Berlin (dpa) – Die Bundesregierung will exzellente Forschung zur
Mikroelektronik in Deutschland mit einem Programm von rund 400
Millionen Euro vorantreiben. In diesem Sektor handele es sich um «die
größte Investition seit der Wiedervereinigung», erklärte
Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) am Donnerstag zum
Programmstart in Berlin. Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Physik mit dem Smartphone in der Salatschleuder

In Deutschland gilt die Aversion gegen Mathe und Naturwissenschaften
als gesellschaftsfähig. Wie kann man Schüler dafür begeistern? Indem
sie den Alltag mit neuen Augen betrachten?

Aachen (dpa) – Für Fernsehmoderator Frank Plasberg war Mathe in der
Schule ein Angstfach, wie er mal erzählte. Und SPD-Kanzlerkandidat
Martin Schulz bekam einst den Rat von seinem Mathelehrer: «Mit Mathe
wird das nichts, Schulz. Werd Politiker!». In Deutschland sind solche
Bekenntnisse gesellschaftsfähig. Man kokettiere sogar ein bisschen
damit, sagt der Vorsitzende des Fachlehrerverbands zur Förderung des
mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU), Gerwald
Heckmann. Viele seien der Ansicht: «Nicht schlimm, wenn man da nicht
so gut ist.» Weiterlesen →

19. April 2017
nach Michelle Wirth
Keine Kommentare

Gibt es ein Recht auf Heimunterricht?

Schule kann eine lästige Pflicht sein. Manchmal sehen das auch Eltern
so und streiten vor Gericht für ein Recht auf Homeschooling, also
Heimunterricht. Eine Familie sieht sich in ihren Menschenrechten
verletzt.

Straßburg (dpa) – Die Schulpflicht – für die einen ist sie eine
demokratische Errungenschaft, für die anderen eine antiquierte
Freiheitsbeschränkung. Familie Wunderlich aus Ober-Ramstadt bei
Darmstadt zählt zu letzteren. Sie beschreibt als «furchteinflößend»,
wie Polizisten im Sommer 2013 die Kinder zu Hause abholten, um einen
Schulbesuch zu erzwingen. Die Haustür sei mit einem Rammbock
geöffnet, die Wohnung «gestürmt», die Eltern zur Seite gestoßen und
die Kinder «weggezerrt» worden. Weiterlesen →